Veranstalter

Betriebsführungsgesellschaft Hanau mbH
Telefon
06181/2775-0
E-Mail
info@betriebsfuehrungsgesellschaft-hanau-mbh.de

Datum

Sa 16 Dez 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:30

Preis

Tickets ab EUR 44,00

Congress Park Sinfonie

Ottorino Respighi (1879-1936)
Trittico Botticelliano

I. La primavera
II. L’adorazione dei Magi
III. La nascita di Venere

Villanella
Bergamasca

Johann Wilhelm Hertel (1727-1789)
Konzert für Trompete und Orchester Nr. 1, Es-Dur

I. Allegro
II. Adagio
III. Vivace

Pause

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Trompetensonate D-Dur

I. Spirituoso (allegro)
II. Largo
III. Vivace

Mirosław Gąsieniec (*1954)
Elegie

Joseph Haydn (1732-1809)
Sinfonie Nr. 99, Es-Dur

I. Adagio; Vivace assai
II. Adagio
III. Menuetto: Allegretto
IV. Finale: Vivace

Neue Philharmonie Frankfurt

Dirigent: Jens Troester

 

Aleksander Kobus ist Solotrompeter der Breslauer Philharmoniker und einer der international profiliertesten und am meisten ausgezeichneten Trompeter Polens.

Der gebürtige Warschauer fing im Alter von zehn Jahren mit dem Trompetespiel an. Sein Studium absolvierte er an der Karol Lipinski Musikakademie in Breslau bei Prof. Igor Cecocho, 2015 erhielt er seinen Master und 2019 den Doktortitel. An der Universität der Künste in Berlin setzt er derzeit seine Studien bei Gábor Tarkövi fort.

Er ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe in Polen, Ungarn, Tschechien, Italien, Großbritannien, Schweden, den USA und Südkorea. Beim 67. ARD-Wettbewerb in München gewann er 2018 den Spezialpreis und 2021 den 1. Preis der International Ellsworth Smith Competition der International Trumpet Guild. 2014/2015 wurde er mit dem renommiertesten polnischen Förderpreis ausgezeichnet, dem „Młoda Polska”, als herausragender polnischer Musiker seiner Generation.

Als Solist trat Aleksander Kobus mit Orchestern wie den NFM Wrocław Philharmonikern, dem Nationalen Polnischen Radio Sinfonieorchester, dem Münchener Kammerorchester und dem Dublin Symphony Orchestra auf. 2016 war er Solist der Aufnahme des Trompetenkonzerts von Krzysztof Penderecki unter der Leitung des Komponisten. Weitere Aufnahmen entstanden für Deutsche Grammophon und DUX.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben